Find us on Google+

Rihannas November/Dezember 2015: was es nicht in unsere News schaffte! ANTI, Stance Socks, vier neue Awards und eine neue Filmrolle?

Rihanna Short News aus dem November 2015

In Sachen „Veröffentlichungs-Terminen“ haben wir uns wohl schon zu sehr an Rihannas Vorstellung von Raum und Zeit angewohnt: unser heutiger Monatsbericht hätte schließlich schon zum Teil am 01. Dezember online gehen müssen. Doch kaum hat man sich verguckt, ist man schon im neuen Jahr gelandet. Doch „lieber zu spät als nie“ – schließlich will doch jeder Fan stets up-to-date bleiben. Denn obwohl Rihanna – wie im Dezember üblich – zumindest die vergangenen 31 Tage ziemlich ruhig angehen ließ, sollte man sich unsere „Short News“ aus dem November nicht entgehen lassen. Immerhin verfolgt uns ein besonderes Thema nun bereits in das vierte Jahr hinein: die Arbeiten an „ANTI“ begannen nämlich schon im Jahr 2013.

Doch auch viele weitere Themen, würden einem entgehen, hätten wir unsere allumfassenden Monatsberichte nicht. Adele sowie Singer/Songwriterin Sia, aber auch Tätowierer BangBang oder Comic-Autor Mark Millar bekommen so schließlich die Möglichkeit, sich auf einer Rihanna-Fanseite zu platzieren. Neben vielen weiteren Gerüchten, gibt es aber auch vieles interessantes zu lesen. Ein Spoiler vorab: Rihannas zweite „Stance Socks“-Kollektion erscheint leider nicht in Deutschland.

Zwei weitere Neuheiten in unseren Monatsberichten: der „Fan des Monats“ aus unserem Fanlisting, wird ab sofort auch hier auf unserer Hauptseite gekürt. Außerdem werden kurze Kurznachrichten ab sofort in einer Art „Timeline“ gelistet. Daher gibt es folgend zwar nur elf Unterthemen, die dann aber auch noch weitere Unterthemen haben. Ach und außerdem… was das „ROGUE“-Geschenkset sowie „Nude“ und Rihannas Fotobuch gemeinsam haben? Alles gibt es aktuell für gerade mal einen Euro zu kaufen. Doch Vorsicht: der Spruch „lieber zu spät als nie“ gilt leider nicht zu ablaufenden Angeboten und Auktionen…

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

01. Fan des Monats

An dieser Stelle wird ab sofort monatlich der „Fan des Monats“ gekürt, der hier die Möglichkeit dazu bekommen soll sich selbst zu präsentieren. Wir wollen Dir die Möglichkeit dazu geben uns und der kompletten Community zu zeigen, was für ein Rihanna-Fan in Dir steckt. Schick uns Bilder Deiner Wände zu, verfasse ein Gedicht oder schreib uns einfach, warum Du der nächste „Fan des Monats“ werden solltest! Unser „Fan Des Monats“ Januar 2016 ist unser Grafik-Designer Lukas:

Fan des Monats: Lukas, Dezember 2015Lukas, 16, NRW Fan seit: 2010
Twitter, Instagram, Soundcloud
 
 
Fanartikel Dezember 2015

Aktuelle Lieblingslieder: „Bitch Better Have My Money“, „Roc Me Out“

Rihanna in drei Worten: sexy, unverzeihlich, Fashion-Killa
Darum sollte ich als der Fan des Monats auserwählt werden:

Ich bin mir gar nicht sicher wie ich anfangen soll. Huh, nehmen wir mal an Rihanna liest diesen Text. Rihanna oder… nein! Robyn ich kann nicht mal ansatzweise in Worte fassen was ich für Dich fühle. Du hast den größten Einfluss auf mich; du inspirierst mich, wenn ich kreativ bin. Du machst mich munter, wenn ich traurig bin. Du bist einfach immer da und nie weg. Am allermeisten schätze ich, Deine Bemühungen und Ergebnisse. Egal was Du anfasst, es wird G̶̶o̶̶l̶̶d̶ Platin. Vom Erfolg abgehoben? Nein, Du bleibst immer real. Candids, Fotoshootings, Musik, Filme, Kleidung, News. Von Dir kriegt man nie genug, ganz abgesehen von den Fanartikeln, die sich sowieso schon häufen! Rihanna ich möchte Dir danken, dass Du es bereits zehn Jahre mit uns aushältst, obwohl wir manchmal echt nervig sein können. Ich danke Dir, dass Du uns bedingungslos liebst, jeden Einzelnen! Du hast nicht nur Musik gemacht, die ich feier, sondern auch meinen Charakter geformt; mir gezeigt, dass es okay ist mal „I don’t give a phuck“ zu sagen. Ich werde mich mein Leben lang an Dich erinnern, und es nicht bereuen. Es heißt Vieles macht das Leben lebenswert, aber manchmal ist viel gar nicht viel, sondern nur eine Sache, dass aus vielem viel mehr macht → Rihanna.

DU könntest der Nächste sein!

Solltest Du Interesse am „Fan des Monats“ haben, so melde Dich hier bei uns.

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

02. ANTI

Nach etlichen Gerüchten und Versuchen die Release-Date zu erahnen, hat es bis heute noch immer nicht geklappt: Rihannas achtes Studioalbum „ANTI“ befindet sich noch immer hinter verschlossenen Türen. Und das obwohl ihre Veröffentlichung des ersten Snippets zu „Nothing’s Promised“ zum 26. November bereits seinen ersten Geburtstag feiern konnte – so etwas gab es in ihrer zehn-jährigen Karriere noch nie. Doch während Rihanna selbst zum Album erneut keine Worte mehr findet, blieb es die vergangenen 61 Tage rund um das Thema nicht wirklich still. Glaubt man nämlich ihrem Vater Ronald – zu dem Rihanna jahrelang keinen Kontakt hielt, da er immer wieder gegen Geld mit der Presse sprach – liege die Warterei sogar noch an ihr selbst: „Sie ist nicht zufrieden damit und sucht immer noch nach neuen Songs.“ Selbst „Diamonds“-Songwriterin Sia bestätigte dies noch vor gerade erst wenigen Wochen: „Sie sucht immer noch nach neuen Songs, erst kürzlich kam Sie vorbei und hat vier von 25 mitgenommen.“

Doch die Hoffnung aufgeben sollte man deswegen nicht: „Photographs“ z.B. wurde von 0 auf 100% in der Nacht vor der Album-Deadline aufgenommen – somit dem Stichtag, an dem ihr Plattenlabel „Rated R“ vorgelegt haben wollte. Da Rihanna zu „ANTI“ nun jedoch alles selbst entscheiden darf, gibt es keinen Druck mehr einer höheren Macht – somit kann Sie auch kurzfristig noch entscheiden ihr Album zurückzuziehen und noch einmal zu warten: denn wie interne Vertraute eingeweiht waren, sollte das Album bereits zum 07. Dezember im Handel erscheinen. „Noch nicht fertig“ kann das Album daher nicht sein, wie auch die „Man Down“-Komponisten von Rock City indirekt bestätigen: „zu diesem Album hat Sie die karibische Stimmung eingefangen.“ Was uns bestätigt, dass zumindest einige Komponisten bereits über das Album informiert sind: sprich z.B. welche Songs definitiv für dessen Tracklist auserwählt wurden. Denn auch Rapperin Tink – laut Song-Registrierungen am Song „Pretty Nonsense“ (dt. „herrlicher Blödsinn“) beteiligt – stellte das Cover online, als wäre es endlich soweit bzw. ihr Song sicher auf dem Album. Und während selbst das anerkannte „Billboard“-Musikmagazin mit seiner Vermutung das Album würde noch überraschend im Dezember erscheinen falsch lag, kurbelt Rapper Wizkid sogar noch die Gerüchteküche an: „bin gerade mit Beyoncé, Nicki Minaj und Rihanna im Studio!“ Dieser behauptete vor über einem Jahr übrigens noch, dass er nicht nur an „ANTI“ arbeiten würde – auch Rihanna soll auf seinem Album zu hören sein…

Ganz vertrauen kann man daher nicht jedem scheinheiligen Produzenten und Songwriter. Ein Gerücht rund um das Album schien jedoch wahr zu sein: das französische Portal „MCM“ berichtete Tage im Voraus, dass Rihanna am 05. November in Los Angeles ein neues Musikvideo drehen würde. Und tatsächlich befand sich Rihanna inklusive ihrer kompletten Crew am besagten Tag auf einem Outdoor-Set. Informationen dazu fehlen bislang aber noch. „TMZ“ zufolge, ließ sich Rihanna für den Dreh sogar Lack & Leder-Outfits im Wert von 2,000$ anschneidern. Was uns da wohl erwartet? Und vor allem: wann? Nur wenige Tage darauf wurden in den Sony Pictures Studios noch sämtliche „ANTI Diary“-Clips gefilmt. Doch mit dem Dreh vom 05. November haben diese definitiv nichts zu tun. Weitere Informationen zur Webseite, erhaltet ihr bei uns sobald die teils verwirrende Aktion vollständig abgeschlossen ist.

Rihanna im Aufnahmestudio (23. Dezember 2015)Wie gehabt, bleiben uns daher auch in diesem Monat wieder Fragen rund um „ANTI“ unbeantwortet. Doch während sich Rihanna selbst zum 15. sowie 23. Dezember noch immer im Aufnahmestudio aufhielt, bekam die Presse genug anderweitigen Material um die Medienlandschaft mit Rihanna-Lügen zu beschmücken. Denn Gerüchte gab es auch in den letzten beiden Monaten wieder en-masse. Allen voran: Rihannas eigenes Marihuana-Label. Es wurde sogar geschrieben, dass Sie ihre Marke in der Marihuana-Hochburg Jamaika gelauncht habe, wobei Sie seit 2011 nicht mehr auf der Insel war? Was Coldplay, Glass John „MyCede“ sowie „Virgin Radio“ mit „MaRihanna“ gemeinsam haben? Alle Themen wurden von der Gerüchte-Polizei geahndet und finden sich nun hier zusammengefasst wieder.

Übrigens: obwohl der Grund der „Victoria’s Secret“-Absage noch immer unbekannt ist, hinterließ Rihanna den Models eine kurze Botschaft angehängt an roten Luftballons: „wünschte ich könnte bei euch sein, macht das Beste draus, sehen uns beim nächsten Mal.“ Die Show wurde am 10. November aufgenommen und zum 08. Dezember ausgestrahlt. Offiziell heißt es noch immer, dass Rihanna aufgrund der Arbeiten an „ANTI“ absagte, jedoch tauchte dies bis heute noch nicht auf. Einem Fan antwortete Sie auf die Frage, wieso Sie ihre Performance abgesagt habe, übrigens noch mit den Worten: „willst du das Album oder diese dumme Show?“

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

03. Stars über Rihanna/ANTI

Erstaunlicherweise sind im vergangenem Monat relativ viele Worte unter den Kollegen über Rihanna gefallen, allen voran aus dem Mund der Sängerin Adele – der Konkurrentin, der zahlreiche Gerüchte hinterhergeworfen werden, dass sie Schuld an der Verschiebung von „ANTI“ sei. Rihanna mit Adele bei den Grammy-Awards 2013Doch darauf aufbauen tut sie in Interviews natürlich nicht und das obwohl sie während ihrer Promotion-Phase ihres eigenen neuen Studioalbums, immer wieder zum Thema angesprochen wurde. Denn Adele und Rihanna verstehen sich prima und wenn es nach ihrem „Rolling Stone“-Interview gehen würde, würde diese mit Rihanna sogar gerne eine „squad“ (dt. „Clique“) bilden wollen: „das wäre so cool, sie ist doch der Wahnsinn oder nicht? Ich liebe sie!“ In der Talk-Show von Jimmy Fallon geht diese sogar soweit und gesteht, dass sie ein riesen Rihanna-Fan sei und sich schon auf „ANTI“ freue: „gestern Abend kam der erste Teaser zum Album raus und ich habe mich wirklich sehr gefreut.“ Doch zeitgleich zieht die ebenfalls 27-jährige Sängerin auch noch jahrelangen Gerüchten den Strich durch die Rechnung: „nein, Rihanna hat mir noch nie ein Nacktbild von sich geschickt – ich wünschte Sie hätte es getan, aber ich habe Sie bisher nur einmal treffen können und Sie ist wunderbar.“

Viel wichtiger würden uns Fans aktuell wohl die Worte von Rapper Travi$ Scott interessieren, der nun erstmals im „Complex“-Interview über Rihanna sprach. Abgesehen vom ganzen Gossip, sehen sich die Beiden tatsächlich ungewöhnlich oft. Rihanna mit Travi$ Scott für PumaDoch während er im Interview die Fragen rund um Rihanna mit den Worten „tu mir das nicht an“ von sich lenkt, beschreibt er Rihanna widerwillig in drei Worten: „kreativ, inspirierend“ und „muse“ – was eine Person darstellt, die einen auf kreativer Weise inspiriert. Getroffen haben sich die Beiden seinen Angaben nach übrigens das erste Mal auf BFF Melissas Hut-Präsentation, die Sie über die amerikanische Modekette „Opening Ceremony“ am 30. März 2015 in New York veranstaltete. Erst darauf soll auch die Zusammenarbeit begonnen haben – so war Travi$ u.a. bereits an „Bitch Better Have My Money“ beteiligt. Übrigens: obwohl Sie Ende April auch schon an seinem 23. Geburtstag anwesend war, zeigten sich beide erst ab ca. September auch gemeinsam in der Öffentlichkeit.

Auch Singer/Songwriter Sia sprach auf eigener Promotion-Tour ihres neuen Albums desöfteren über Rihanna und das gemeinsame Projekt zu „ANTI“. Im „Rolling Stone“-Interview gesteht Sie z.B. dass ihre Songs „Reaper“, „Cheap Thrills“ sowie „Bird Set Free“ eigentlich für Rihanna gedacht waren und gibt auch noch einige weitere Einblicke hinter die Prozesse des gesamten Albums. So behauptet Sie, dass Kanye West tatsächlich viel Mitspracherecht habe und den Songwritern – ihr inklusive – ständig Notizen hinterlasse in welche Richtung die Texte gehen sollten. Sie sagt außerdem, dass schon seit Jahren am Album gearbeitet würde und noch immer nach der Erst-Single zum Album gesucht wird. Rihannas Manager Jay Brown soll sogar nach „Diamonds“-ähnlichen Songs gefragt haben – eben Songs mit „Soul“. Übrigens: zumindest der Beat zu „Diamonds“ war ursprünglich ebenfalls mal für Kanye West gedacht. Derweil spricht auch DJ David Guetta in zwei unabhängigen Interviews über seine Mitarbeit am wohl langersehntestem Rihanna-Album: „Sie hat vor ca. einem Jahr eine Ballade von mir aufgenommen, die Sie sehr mochte. Aber wie immer weiß man bis zur letzten Minuten nicht, ob der Song auch letztendlich auf dem Album landen wird. Aus über 100 eingesendeten Songs bleiben am Ende schließlich nur noch um die 12-15 übrig.“

Und während Fußballer Cristiano Ronaldo noch „Stay“ und die britische Pop-Band One Direction „FourFiveSeconds“ covern und Justin Bieber erneut für Rihanna schwärmt, sprechen auch Gwen Stefani, Majid Michel sowie Khloé Kardashian über Rihanna. Was diese über Rihanna zu sagen hatten, erfahrt ihr hier.

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

04. Bang Bang

Als Rihanna am 24. November plötzlich das New Yorker Tattoo-Studio von Langzeit-Tätowierer BangBang aufsuchte, herrschten absolute Unruhen innerhalb der Fan-Community: lässt sich Rihanna etwa ihr bereits 22. Tattoo stechen? Nur kurze Zeit darauf gab es dann aber auch schon die Entwarnung: Rihanna sah sich bloß BangBangs Buch „My Life In Ink“ an, in dem auch Rihanna vertreten ist. Im Buch, welches für nur 22€ hier erhältlich ist, sieht man nicht nur einige ihrer Tattoos (zehn davon von Bang), sondern kann auch ihr eigens verfasstes Vorwort lesen.

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

Was Rihanna ihm geschrieben hat, könnt ihr euch hier auf Deutsch durchlesen:

Ich habe BangBang vor ca. zehn Jahren das erste Mal getroffen. Normalerweise liefen wir immer nur durch die Straßen, doch eines Nachts gingen wir in das Studio, in dem er gearbeitet hatte. Rihanna mit Tätowierer BangBangIch habe mich nach Nippel-Piercings umgesehen und etliche Fragen rund um Tattoos gestellt. Tupac lief und BangBang saß da bloß, sah mich an und dachte sich mit Sicherheit „dieses Mädchen wird hier gar nichts kaufen“. Er dachte sich garantiert, dass ich mich niemals trauen würde. Und ich weiß noch, wie ich dachte, dass er ein absoluter „Gangster“ sei. Er schien sich gar nicht um mich zu interessieren, er kannte mich nicht einmal – und gerade das fand ich so interessant.

Genau aus diesem Grund wollte ich, dass er mir ein Tattoo sticht. Ich wusste er würde sich nicht anders verhalten oder verrückt werden, sondern mir einfach nur ein Tattoo stechen. Als er mir dann ein Freddy Krueger-Tattoo gezeigt hat, was er seinem Boss damals tätowiert hatte, war es über mich hinweg. Und genau an diesem Tag, bekam ich mein erstes BangBang-Tattoo. Ich liebe Tattoos, denn ich finde, es gibt keine andere Möglichkeit mich künstlerisch auszudrücken. Es ist eine gewisse Art von Kunst und ich liebe Kunst. Jedes meiner Tattoos hat seine eigene Bedeutung und sie bleiben immer an mir – mein ganzes Leben lang und ich liebe es.

Rihannas Sternzeichen-Tattoo hinter dem OhrIch habe mir mein erstes Tattoo mit 17 in Japan stechen lassen. Sie haben nach einer Einverständnis eines Erziehungsberechtigten verlangt und ich war überrascht, dass mir meine Mutter das erlaubt hatte. Hier hab ich mir also das Tattoo hinterm Ohr stechen lassen. Von dort aus ging es weiter nach Australien, wo ich mir zwei Musiknoten auf meinen Knöchel stechen ließ, welche BangBang mir Jahre später mit einem Falken überstoch. Danach ging es in New York weiter…

Rihannas Sanskrit-TattooMein Lieblings-Tattoo ist immer noch das Sanskrit auf meiner Hüfte, welches mir ebenfalls BangBang stoch. Irgendwann einmal möchte ich am ganzen Körper Tattoos tragen. Ich will meine Haut noch so schön wie möglich aufrecht halten, aber sobald es alles runtersackt, kann mich BangBang einfach k.o. schlagen, sodass ich nach einer Woche völlig eintätowiert wieder aufwache. Vielleicht wenn ich so um die 50 bin.

Ich kann bei Tattoos aber nie lange warten: wenn ich eins will, will ich es in dem Moment. Wenn mir ein guter Tätowierer über die Quere kommt, bekommt er den nächsten Job. Die meisten meiner Tattoos, hat jedoch BangBang in New York gestochen. Wenn es mal nicht in der Stadt war, dann in einem Hotelzimmer, meinem Haus oder wo auch immer ich gerade unterwegs war.

Ich war überrascht, als er mein erstes Tattoo nicht auf die Rückseite meines Beines tätowieren wollte, aber ich war auch geschockt, dass ich es mir ausreden haben lasse. Heutzutage bin ich aber froh darüber. Es war noch meine Tattoo-Anfangsphase, daher habe ich ihm als Experten eher vertraut als mir. Wenn man „bekannt“ ist, fällt es einem schwerer zu entscheiden, wem man vertrauen kann, aber BangBang vertraue ich seit dem ersten Moment. Ich bin eine sehr aufmerksame Person, selbst wenn es manchmal nicht so rüberkommt. Ich spreche vielleicht nicht viel, habe aber immer etwas zu sagen. Ich kann einer Person erst „erlauben“ mir nahe zu kommen, wenn ich diese Person gut genug einschätzen kann.

Was ich an BangBang besonders schätze ist seine Ehrlichkeit. Er würde niemals eine schlechte Tattoo-Idee umsetzen – NIEMALS. Rihannas Pistolen-TattooDas ist das Beste an ihm – er hat mir schon so viele Ideen aus dem Kopf gejagt. Oder hat diese korrigiert, optimiert und sie zu etwas Großartigem gemacht … wie z.B. mein Pistolen-Tattoo. Ich wollte nämlich zwei, jeweils eins auf dem linken und rechten Schlüsselbein. Er hat es mir aber ausgeredet, wofür ich ihm sehr dankbar bin. Bang investiert seine Kunst, ihm geht es nicht um das Geld. Das ist echt selten und definitiv besonders. Ich liebe dich, BangBang!

PS: BangBang redete ihr auch schon ein Tattoo aus, welches Sie sich ins Gesicht stechen lassen wollte.

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

05. Stance Socks: Winterkollektion

Rihannas zweite Stance Socks-Kollektion, die auch auf den Namen „Holiday Collection“ hört, wurde am 19. November in den USA auf den Markt gebracht. Nicht mehr 15, sondern sechs neue Paare gibt es seither für umgerechnet 17 – 24€ zu kaufen. Neben durchsichtigen Socken mit Federn überm Knöcheln bzw. Knie, gibt es aber auch noch drei Socken mit individuellem Aufdruck: eines dieser ziert z.B. Rihanna im Outfit, welches Sie zu den diesjährigen iHeart Radio Music Awards zu ihrer „BBHMM“-Peformance trug.

Leider bestätigte uns Stance aber, dass es die zweite Kollektion nicht in Deutschland zu kaufen geben wird. Die erste Kollektion war uns noch über zwei Online-Shops, sowie acht nationale Skater-Shops erhältlich. Daher bleibt uns nichts anderes übrig, als uns die Kollektion hier in Bildern anzusehen. Es könnte jedoch noch sein, dass Asos.de als internationales Versandhaus die Socken ins Sortiment aufnimmt. Auf Anfrage wollte uns man dies jedoch noch nicht bestätigen. Selbst heute – über einen Monat darauf – gibt es die zweite Kollektion lediglich in den USA zu kaufen.

Übrigens: einige der Socken aus der ersten Kollektion gibt es über Zalando.de für einen Sale von 10%. Auf Twitter gibt es derweil sogar Socken aus der zweiten zu gewinnen.

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

06. Neue Filmrolle?

Rihanna wurde gerade erst im Oktober für eine weitere Filmrolle bestätigt, da tauchen bereits neue Gerüchte um einen weiteren Film auf. Der Comic-Autor Mark Millar sprach im „The Sun“-Interview nämlich über seine Ideal-Besetzung seiner Charaktere aus dem Comicheft „Huck“. Während Schauspieler Channing Tatum die männliche Hauptrolle ergattern soll, würde Millar gerne Rihanna in der weiblichen Hauptrolle sehen. Im Comic geht es darum, dass „Huck“ eine Superkraft besitzt, diese aber geheim hält. Als die Medien diese aber entlarven, verändert sich alles – auf seinem Weg verliebt sich „Huck“ dann in „Zoe“, die von Rihanna verkörpert werden soll.

Comic-Book-Autor Mark MillarDas Filmstudio „Studio 8“ soll die Idee bereits aufgenommen haben und will den Film im Jahr 2017 in die Kinos bringen. Millar sagte dazu noch: „Rihanna ist sehr charismatisch und hat ein warmes Gesicht – genau das braucht die Rolle. Ich finde aber auch, dass Sie eine echt gute Schauspielerin ist. Mit Rihanna und Channing in den Hauptrollen, würde das echt groß werden!“ Kommentiert wurde das Gerücht bislang noch nicht, allerdings sprach Rihanna bereits im September zahlreiche Film-Projekte an, die noch zu sehr in der „Anfangsphase“ stecken würden.

Zumindest ihre Nebenrolle im französischen Science-Fiction-Film „Valerian“ wurde bereits offiziell bestätigt: die Dreharbeiten dazu beginnen bereits im Januar – in die deutschen Kinos kommt der Film aber erst am 20. Juli 2017.

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

07. ANTI World Tour: Updates

Vor nun genau vier Wochen gingen Rihannas „ANTI World Tour“-Tickets online: seither wurden noch sechs weitere Konzerte innerhalb Belgiens sowie der USA und Kanada hinzugefügt. In Deutschland verläuft der Ticketverkauf übrigens langsam, aber ziemlich gut: die besten Sitz- als auch Stehplätze im Golden Circle sind bereits restlos ausverkauft. Der Eventim.de Saalplanbuchung zufolge, laufen die Konzerte in Frankfurt sowie in München übrigens am besten. Und obwohl Eventim.de keine „Golden Circle Early Entry“-Tickets mehr anzeigt, sind diese über unsere Links hier garantiert noch verfügbar. Mit diesen habt ihr die Möglichkeit im vordersten Block an vorderste Front zu kommen. Tickets insgesamt gibt es übrigens ab 60€ – im internationalen Vergleich mit den Pop-Konkurrentinnen ist Rihanna auf Tournee daher am günstigsten.

Und Rihanna tut mit ihren „günstigen Tickets“ auch noch Gutes: in Großbritannien geht von jedem gekauften Ticket ein Pound (ca. 1,40€) an ihre eigene „Clara Lionel Foundation“. Mit LiveNation als internationalem Veranstalter der Tour und zeitgleich Sponsor, hat Rihanna damit daher einen genialen Deal herausgehandelt. Die Aktion scheint jedoch nur in Großbritannien zu laufen. In Zwischenzeit machen Rihanna und Samsung – ebenfalls großer Sponsor der Tour – übrigens mächtig Werbung dazu. Überall hängen riesige Poster (auch in Deutschland) und selbst in Magazinen sowie in Kino-Trailern wird fleißig vermarktet. Mit 36 Konzerten innerhalb von riesigen Stadien, hat sich Rihanna übrigens ein großes Ziel gesetzt: Kollegin Beyoncé z.B. spielte eine ähnliche Anzahl an Stadien auf ihren letzten drei Tourneen zusammengerechnet.

Alle Tour-Dates gibt es hier zu sehen, während ihr euch hier sogar noch weiter zur Tour informieren könnt. Insgesamt sind es nun 67 Konzerte, wovon insgesamt fünf bereits als Zusatzkonzerte gelten.

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

08. Award-Shows

Rihanna hat im vergangenem Monat gleich vier Musikpreise für sich gewinnen können. Während Sie selbst bei den „American Music Awards“ nicht anwesend war, Jennifer Lopez jedoch zu ihrer „ANTI“-Single „BBHMM“ tanzte, gewann Sie den Award als „Beste Soul/R&B Sängerin“. Somit konnte sich Rihanna bereits das fünfte Mal in dieser Kategorie beweisen. Die „UK Music Video Awards“ ehren hingegen „BBHMM“ selbst als eigenen Song und verleihen dieser die Kategorien „Bestes Internationales Pop Video“ sowie „Bestes Styling in einem Video“.

Einen ganz besonderen Preis erhielt Rihanna allerdings noch bei den diesjährigen „Music In Media Awards“: mit „Dancing In The Dark“ als Gewinner in der Kategorie „Bester Song in einem animiertem Film“, erhielt Rihanna ihren ersten Award für einen beigesteuerten Soundtrack. Einen Überblick über Rihannas 223 gewonnenen Awards, erhaltet ihr übrigens hier.

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

09. throwbacks

Puma meinte es in diesem Monat gut mit uns und stellte auf dem internen Tumblr-Blog gleich zahlreiche Outtakes der letzten Kampagnen online, die Rihanna hauptsächlich auf Set der Shootings zeigen. Auch aus dem Fotoshooting in Hinblick der „Männer-Creeper“, stellte uns Puma nun ein Hinter-den-Kulissen-Video sowie weitere Aufnahmen daraus online, welche ihr euch hier ansehen könnt.

Das Veröffentlichen der letzten Aufnahmen könnte aber auch eine klare Bedeutung haben: mit dem Umkrempeln und Kampagnen-zieren eigener Produkte ist nun nämlich vorbei. Denn wie mittlerweile bestätigt wurde, wird Rihanna ihre erste eigene Puma-Kollektion bereits am 12. Februar auf der New Yorker Fashion-Week präsentieren. Sie startet damit den „mehrjährigen“ Vertrag, den Sie bereits im Dezember 2014 in Deutschland unterschrieb. Es erwarten uns im Laufe der nächsten Jahre daher noch etliche Rihanna-Kollektionen unter Obhut der deutschen Sportmarke.

Weitere Outtakes erreichten uns noch aus „NME“-Magazin (2010), dem „Esquire“-Magazin (2014) sowie dem „Rated R“– (2009) und dem „Talk That Talk“ Album-Booklet (2011). Bei „Outtakes“ handelt es sich übrigens um Aufnahmen aus willkürlichen Shootings, die bisher nicht an die Öffentlichkeit gelangten. Auch einen knapp ein-minütigen Hinter-den-Kulissen-Clip vom Set des „RiRi“-Parfum-Shootings, können wir uns daher nun hier ansehen.

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

10. Short News

Eigentlich waren sogenannte „Short News“ (dt. Kurznachrichten) die Idee hinter unseren Monatsberichten: all das, was nicht unbedingt sofort in die News muss, wird am Ende des Monats gesammelt wiedergegeben. Doch aus diesen beiden Monat gibt es buchstäbliche kurze Kurznachrichten, die in keinen eigenen Unterpunkt verpackt werden können. Daher gibt es ab sofort auch noch die Kategorie „Short News“.

12. November 2015: Das „Billboard“-Magazin veröffentlicht offizielle Auswertungen der amerikanischen Chart-Geschichte. So befindet sich Rihanna als Jüngste der Top 30 auf Platz 13 der erfolgreichsten Künstler. Mit „We Found Love“ konnte Sie sich dann sogar noch auf Platz 25 der erfolgreichsten Songs platzieren, während Sie noch auf Platz 26 der Liste der „Künstler mit den meisten Top 10 Hits“ sowie auf Platz 51 in der Liste der „Künstler mit den meisten Wochen auf Platz Eins der Single-Charts“ beweisen konnte. Die kompletten Top 100 aller erwähnten Listen, könnt ihr euch derweil noch hier ansehen.

14. November 2015: Die „Missing Chapter“ (dt. das fehlende Kapitel) aus dem „BBHMM“-Musikvideo, welches noch im letzten Monat in einer „Virtual Reality“-App veröffentlicht wurde, ist ab sofort auch auf Youtube in der ursprünglichen Verfassung sichtbar. Das Bild (übrigens in 4k) kann um 360° gedreht werden.

15. November 2015: Über die Strände Miamis (Florida, USA) fliegt ein Kleinflugzeug, der eine Banner zu Rihannas neuestem Parfum „RiRi“ mit sich zieht. Ein kurzes Video davon könnt ihr euch hier ansehen.

19. November 2015: Rihanna besucht ein New Yorker Konzert ihrer „ANTI World Tour“Voracts The Weeknd sowie Travi$ Scott.

23. November 2015: Rihanna lässt sich auf der Album-Release des jamaikanischen Reggae-Künstlers Junior Reid blicken.

Rihanna an Thanksgiving (2015)26. November 2015: Rihanna feiert im kleinen Kreis ihrer Familie das traditionelle „Thanksgiving“.

27. November 2015: Chris Brown veröffentlicht sein Mixtape „Before The Party“ auf dem auch der Rihanna-Song „Counterfeit“ zu hören ist. Der Song war eigentlich für sein vorletztes Studioalbum „X“ bestimmt, wo es aufgrund der privaten sowie musikalischen Trennung kurz vor Release jedoch doch nicht mehr erschien, da Rihanna ihm die Veröffentlichung jeglicher gemeinsam aufgenommener Songs untersagte. Der Song tauchte dennoch bereits im letzten Jahr im Netz auf – eine alternative Version mit Kelly Rowland wurde zwar angekündigt, landete aber ebenfalls nicht auf dem Album. Auf dem nun veröffentlichten Mixtape ist aber auch die Version mit Kelly Rowland sowie Rihanna zu hören. Brown stellte das Mixtape kostenlos ins Netz, welches ihr euch daher hier anhören als auch downloaden könnt.

Rihanna twitterte aus einem der anderen Songs übrigens schon vor drei Jahren einige Songtext-Zeilen. Da Brown auch diesen Song bis dato nicht veröffentlichte, scheint Rihanna wohl auch auf diesem Track vertreten gewesen zu sein. Wie er es nun hinbekommen hat zumindest „Counterfeit“ als kostenlosen Download zur Verfügung stellen zu dürfen, bleibt uns wohl ein Rätsel…

30. November 2015: Rihanna erreicht 30 Millionen Follower auf Instagram. Weitere Informationen zu all ihren sozialen Netzwerken, erhaltet ihr hier.

05. Dezember 2015: Rihannas persönliche Make-Up-Artistin Mylah Morales spricht in einem „New York Post“-Interview über das Arbeiten mit und an Rihanna. Sie verriet u.a. dass Rihanna niemals ohne falsche Wimpern auf einen roten Teppich gehen würde, erzählt wie ein „Haute Holiday Look“ auszusehen habe und gibt noch einige Produkt-Tipps von sich.

13. Dezember 2015: Rihannas Musikvideo zur „Rated R“-Single „Te Amo“ erreicht als ihr 24. Solo-Musikvideo ganze 100 Millionen Aufrufe auf VEVO/Youtube. Während Rihanna zwei weitere Youtube-Titel in den vergangenen Wochen verlor – „Meisten Abonennten“ an One Direction sowie „Meisten Aufrufe“ an Justin Bieber – erweitert Sie somit ihren Titel als Rekordhalterin mit den meisten „VEVO Certified“-Musikvideos.

13. Dezember 2015: Rihanna wird auf einem unkommentierten Set in Los Angeles gesichtet. Sie steht auf einem Rasen während hinter ihr wohl möglich ein „Blue-Screen“ aufgebaut ist. Rihanna auf einem Set (13. Dezember 2015)Die Tochter des angeblichen Produzenten behauptet seither auf Twitter, dass es sich um irgendetwas für den kommenden Super Bowl handeln würde. Als offizieller Performer wurde bereits die britische Band Coldplay bestätigt – sehr fragwürdigen Quellen zufolge sollen Rihanna und Beyoncé die Band zur Halbzeit-Performance jedoch unterstützen. Auch Beyoncé filmte nur wenige Tage darauf ein „geheimes Video“ auf einem Football-Feld.

14. Dezember 2015: Rihanna updated erstmals selbst ihr Snapchat-Profil. Wo es zuvor lediglich kurze Clips aus der Perspektive ihrer besten Freundin LeAndra zu sehen gab, lassen sich seither auch Videos aus der Frontkamera betrachten. Einige der Clips könnt ihr euch selbst heute noch hier ansehen.

17. Dezember 2015: Rihanna schmeißt in ihrem Lieblings-Restaurant Giorgio Baldi eine Vorweihnachtsfeier mit ihren engsten Vertrauten. Rihanna auf ihrer Vorweihnachtsfeier (17. Dezember 2015)Berichten zufolge feierte Rihanna mit ca. 20 Freunden und Familienangehörigen in einem separatem Raum, in dem neben einem Dinner über sechs Stunden hinweg fleißig Karaoke gesungen wurde. Einige Bilder vom Abend gibt es hier zu sehen. Im selben Zeitraum stand übrigens auch schon Rihannas „Weihnachtsbaum“ in Form eines Schneemanns, der wie im letzten Jahr mit etlichen funkelnden fake-Steinchen besetzt ist.

Den Weihnachtsbaum aus dem letzten Jahr – der vom selben Designer entworfen wurde – ließ Rihanna auf ihrem „Diamonds Ball“ vor wenigen Wochen übrigens noch für einige Tausend Euro versteigern.

20. Dezember 2015: Der Song „Pose“ wird auf BMI registriert. Den Angaben zufolge soll der Song u.a. von „BBHMM“-Songwriterin Bibi Bourelly sowie Rihanna geschrieben und von „Watch N‘ Learn“-Produzent Hit-Boy sowie Travi$ Scott produziert worden sein. Am Wahrheitsfaktor solcher „Registrierungen“ wurde bereits desöfteren gezweifelt – allerdings stellte Rihanna bereits am 28. März 2015 ein Bild aus dem Studio mit der Unterschrift „pose“ (dt. posiere) auf Instagram online.

23. Dezember 2015: Das Portal „Models.com“ verleiht Rihanna den „Female Celebrity As Model“-Award, den Rihanna dank der Stimmen von Mode-Experten erhielt. Zeitgleich lief noch eine interne Umfrage über die Leser, die Rihanna hinter Model Cara Delevingne auf Platz Zwei derer Liste stellten.

23. Dezember 2015: Rapper J. Cole stellt den dritten Teil seiner Dokumentation „Road To Homecoming“ online, in dem ab 26:10 auch Rihanna zu sehen ist, wie Sie ihm zu seinem neuen Sound und Look gratuliert. Ebenfalls am besagten Tag, befindet sich Rihanna mit Rapper Travi$ Scott in einem Los Angeler Nachtclub. Sie brachte es in die Schlagzeilen, da im Inneren des Clubs herumgeschossen wurde. Selbstverständlich war Rihanna daran völlig unbeteiligt, blieb unverletzt und verließ daraufhin sofort den Club.

Weihnachten 2015: Rihanna war seit dem 26. Dezember über die Festtage erneut auf ihrer Heimatinsel Barbados und feierte hier im Kreise der Familie und deutlicher Abwesenheit von Instagram und Co. Rihanna an Weihnachten 2015 am Strand von BarbadosDie einzigen uns verfügbaren Bilder, erhielten wir über Freunde und entfernte Bekannte. Ihrer einjährigen Nichte Majesty schenkte Rihanna übrigens eine CHANEL-Handtasche – ein kurzes Video dessen Übergabe, könnt ihr euch hier ansehen. Doch auch der Rest der Familie wurde von Rihanna mit wertvollen Geschenken überschüttet – zahlreiche Videos davon gibt es noch auf Rihannas Snapchat-Account zu bestaunen.

30. Dezember 2015: Das Musikvideo zur „LOUD“-Single „What’s My Name“ erreicht 500 Millionen Aufrufe auf VEVO. Neben „Love The Way You Lie“ sowie „Diamonds“ ist dieses somit ihr bereits drittes mit so vielen Klicks. Nur eine Woche zuvor erreichte dasselbe Musikvideo übrigens noch eine Millionen „likes“ auf Youtube – sieben dieser Art besitzt Rihanna somit nun schon insgesamt.

Silvester 2015: Rihanna und Freunde feiern in einem New Yorker Nachtclub ins Jahr 2016 hinein. Einige Bilder vom Abend gibt es hier zu sehen. Wie Rihanna die letzten Jahre ins neue Jahr hineingefeiert hat, könnt ihr euch derweil noch hier ansehen.

Verstecktes Layer sichtbar machenfunction showHideLayer(id){e = document.getElementById(id);if(e.style.display==”block”){e.style.display = “none”;} else {e.style.display = “block”;}}

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‘_setAccount’, ‘UA-6656061-1’]);
_gaq.push([‘_setDomainName’, ‘none’]);
_gaq.push([‘_setAllowLinker’, true]);
_gaq.push([‘_trackPageview’]);

(function() {
var ga = document.createElement(‘script’); ga.type = ‘text/javascript’; ga.async = true;
ga.src = (‘https:’ == document.location.protocol ? ‘https://ssl’ : ‘http://www’) + ‘.google-analytics.com/ga.js’;
var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

11. Angebote

Musik
„FourFiveSeconds“ über iTunes für nur 0,69€
„BBHMM“ über iTunes für nur 0,69€
„Good Girl Gone Bad“ (CD) für nur 1,99€

Kosmetik
→ document.write(‘"Nude" (15ml) für nur 1,00€‘);"Nude" (15ml) für nur 1,00€
→ document.write(‘4x "ROGUE" (15ml) für nur 1,00€‘);4x "ROGUE" (15ml) für nur 1,00€
→ document.write(‘"ROGUE" (75ml) für nur 5,50€‘);"ROGUE" (75ml) für nur 1,50€
→ document.write(‘"ROGUE" (125ml) für nur 1,00€‘);"ROGUE" (125ml) für nur 1,00€
→ document.write(‘"ROGUE"-Geschenkset (75ml, inkl. 4 Armbändern) für nur 1,00€‘);"ROGUE"-Geschenkset (75ml, inkl. 4 Armbändern) für nur 1,00€
→ document.write(‘"ROGUE Man" (30ml) für nur 15,50€‘);"ROGUE Man" (30ml) für nur 15,50€
→ document.write(‘"ROGUE Man" (100ml) für nur 25,40€‘);"ROGUE Man" (100ml) für nur 25,40€
→ document.write(‘"RiRi" (30ml) für nur 9,50€‘);"RiRi" (30ml) für nur 9,50€
→ document.write(‘Rihannas MAC "Viva Glam 1"-Lippenstift für nur 3,50€‘);Rihannas MAC "Viva Glam 1"-Lippenstift für nur 3,50€

Sonstiges
Rihanna-Kalender 2016 (unautorisiert) für nur 13,99€
→ document.write(‘München "ANTI World Tour"-Poster (120cm) für nur 29,00€‘);München "ANTI World Tour"-Poster (120cm) für nur 29,00€
→ document.write(‘2x XL Promo-Poster zu "BBHMM" sowie "American Oxygen" für nur 24,99€‘);2x XL Promo-Poster zu "BBHMM" sowie "American Oxygen" für nur 24,99€
→ document.write(‘Rihanna (das Fotobuch) für nur 1,00€‘);Rihanna (das Fotobuch) für nur 1,00€

Unsere Artikel aus dem November/Dezember:
Rihanna-Parfum „RiRi“ ab sofort überall erhältlich
Tag 3: Rihanna bei „The Voice“ (USA) – jetzt ansehen!
Rihannas Oktober 2015: was es nicht in unsere News schaffte! ANTI, Samsung, Valerian, Puma, „We Can Survive“-Konzert, …
24 Millionen Euro Jahreseinkommen 2015 – wo Rihanna ihr Geld herbekommt
Zwei neue Rihanna Puma „Creeper“ erhältlich
Rihanna startet „ANTIDiary.com“ – der Weg zum Album: was dahintersteckt!
Rihanna kündigt „ANTI World Tour“ an: 5 Konzerte in Deutschland
Rihannas „ANTI World Tour“: welches Ticket passt zu mir? Hier Tickets kaufen!
Rihanna auf dem „Diamond Ball“ 2015: 3 Millionen Dollar für ihre Stiftung

Source: Rihanna Rehab

by
Rihannas November/Dezember 2015: was es nicht in unsere News schaffte! ANTI, Stance Socks, vier neue Awards und eine neue Filmrolle?

Posted in Latest News and tagged by with no comments yet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Close